Fragen, die die Welt (nicht?) braucht

Die Welt ist ein Mysterium, steckt voller Überraschungen und fasziniert immer wieder aufs Neue. Bei Kindern wird dies offensichtlich. Je mehr sie heranwachsen, desto mehr Fragen tauchen auf. Wieso gibt es Tag und Nacht? Wie kann ein Flugzeug fliegen? Und wieso sind Mama und Papa gleich und doch anders?

Wenn wir älter werden, nehmen die Antworten zu, die Fragen schwinden. Alles wird erklärbar, Fragezeichen lösen sich in Luft auf, und selbst wenn sie auftauchen, wissen wir: Es gibt für alles eine Antwort. Und ehe man sich versieht, hat man aufgehört, überhaupt noch Fragen zu stellen. Erwachsenwerden hat demnach etwas Entfaszinierendes, Entmystifizierendes, Ernüchterndes …

… ein Umstand, dem ich gerne entgegenwirken möchte. Mit diesem Blog. Mit Fragen. Fragen, die die Welt (nicht?) braucht – oder einfach nicht (mehr?) stellt. Aber auch mit Fragen, auf die es sehr wohl Antworten gäbe, die man aber gerade deswegen nicht wissen will, um die Frage, das Mysterium zu erhalten.

In diesem Sinne sei die Blog-Kategorie „Fragen, die die Welt (nicht?) braucht“ zu verstehen. Es geht mir nicht so sehr um die Antworten, sondern um die Fragen, das Fragen selber. Zwecks Kindsein. Kindseindürfen. Und Kindbleiben. Auch in meinem Alter.

Dieser Beitrag wurde unter Fragen, die die Welt (nicht?) braucht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s